zum Inhalt springen

Vorlesung: Einführung in den Anwaltsberuf

Prof. Dr. Matthias Kilian

Informationen zur Klausur

Die Schwerpunktklausur findet am 17.02.2021 von 13:00 - 15:00 in Hörsaal II statt. 

Studierenden, die pandemiebedingt nicht an den regulären Klausuren teilnehmen können oder wollen, wird als Ersatz im März eine Prüfung in abweichender Prüfungsform (Online-Klausur) ermöglicht werden. Es wird nicht möglich sein, zur selben Vorlesung die Präsenzklausur im Februar und die Online-Klausur im März zu schreiben. Die Termine der März-Prüfungen werden nicht vor dem 12.03. liegen, Details werden noch bekannt gegeben.

Wenn Sie an einer Online- statt einer Präsenzklausur teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte von der Präsenzklausur ab. Für die Onlineklausur wird es in KLIPS neue Anmeldemöglichkeiten geben, die den jeweiligen konkreten Termin erkennen lassen.

Informationen über das Online-Klausurformat entnehmen Sie bitte der Website des Prüfungsamtes.

Die von der Professur bereit gestellten Gesetzestexte zum Berufsrecht werden vor Ort am Klausurtermin verteilt. Eine vorherige Abholung am Lehrstuhl ist aufgrund der COVID-19-bedingten Homeoffice-Regelung nicht möglich.
Eigens beschaffte Gesetzestexte dürfen selbstverständlich auch für die Klausur genutzt werden, sofern sie keinerlei Markierungen, Verweise und Post-Its enthalten.

Vorlesungsinhalte

 In der Vorlesung behandelt werden die berufs-, zivil- und gesellschaftsrechtlichen Grundlagen der anwaltlichen Tätigkeit. Die Vorlesungseinheiten befassen sich u.a. mit den Rechtsquellen des Anwaltsrechts, der Zulassung zur Anwaltschaft, den anwaltlichen Berufspflichten, dem Anwaltsvertrag einschließlich den wichtigen (examensrelevanten) Haftungsfragen, den Organisationsformen der anwaltlichen Tätigkeit und der Selbstverwaltung der Anwaltschaft.

Leistungsnachweis

Die Vorlesung ist Wahlfach für mehrere Schwerpunktbereiche. Es findet eine Abschlussklausur statt. Studierende des Aufbaustudiengangs Wirtschaftsrecht können durch Teilnahme an der Klausur einen Leistungsnachweis für das Pflichtmodul "Methoden und Techniken" erwerben.

Auf Wunsch wird ein die Vorlesungsinhalte aufschlüsselnder Teilnahmeschein ausgestellt, der als Qualifikationsnachweis bei Bewerbungen um eine Referendar- oder Anwaltsstelle (Anwaltstage währen der Rezeferndarzeit oder Anstellung, nach dem Assessorexamen) dient.

Literaturempfehlungen

Materialien

Die Teilnehmer erhalten eine Sammlung von 125 Besprechungsfällen, von denen rund die Hälfte im Rahmen der Vorlesung erörtert werden. Die zugehörigen Arbeitspapiere / Falllösungen werden am Ende jeder Lerneinheit in der Vorlesung ausgeteilt. Folien werden auf dieser Seite zum Download bereit gestellt.