zum Inhalt springen

Vorlesung: Einführung in den Anwaltsberuf

Prof. Dr. Matthias Kilian

 

Vorlesungsinhalte

Rund 70% aller Absolventen der juristischen Ausbildung, die einen klassischen juristischen Beruf ergreifen, werden Rechtsanwältin bzw. Rechtsanwalt - die Wahrscheinlichkeit für eine Jurastudentin bzw. einen Jurastudenten, Anwalt zu werden, ist um ein Vielfaches größer, als Richter, Staatsanwalt, Verwaltungsjurist oder Notar zu werden. Diese Vorlesung vermittelt daher die rechtlichen Grundlagen des Anwaltstätigkeit ("Anwaltsrecht"), gibt aber zugleich auch Orientierung über den Anwaltsberuf in seinen zahlreichen unterschiedlichen Ausprägungen.

Die Vorlesungseinheiten befassen sich u.a. mit den Rechtsquellen des Anwaltsrechts, der Zulassung zur Anwaltschaft, den anwaltlichen Berufspflichten, dem Anwaltsvertrag einschließlich den wichtigen (examensrelevanten) Haftungsfragen, den Organisationsformen der anwaltlichen Tätigkeit und der Selbstverwaltung der Anwaltschaft. Als moderne Querschnittsmaterie kombiniert das Anwaltsrecht bereichsspezifische Fragestellungen des Zivil-, Gesellschafts-, Arbeits-, Verfahrens-, Verwaltungs- und Verfassungsrechts sowie des genuinen anwaltlichen Berufsrechts.

Ergänzend bietet die Vorlesung auf der Grundlage empirischer Forschung gewonnene Erkenntnisse zum juristischen Berufsfeld "Rechtsanwalt" und gibt den Teilnehmern berufsorientierende Informationen.

Vorlesungsformat

Angesichts der pandemiebedingten Einschränkungen der Lehre findet die Vorlesung als asynchrone Online-Veranstaltung statt. Das asynchrone Format  ermöglicht die zeitlich flexiblere Bearbeitung der Lernmaterialien und und die Orientierung an einem individuellen Lerntempo. Die Vorlesungen werden für die Besucherinnen und Besucher der Vorlesung beim Online-Lernportal der Universität zu Köln, Ilias, sukzessive hochgeladen.
Dies soll den pandemiebedingt sehr unterschiedlichen Lebenssituationen gerecht werden. Für Interaktion wird in ILIAS ein Forum zur Vorlesung eingerichtet; zudem können bei Bedarf Zoom-Meetings koordiniert werden.

Vorlesungskonzept/-materialien

Die Vorlesung ist fallbasiert. Im Rahmen jeder Vorlesungsstunde werden 6-8 Besprechungsfälle besprochen, zu denen sich die Teilnehmer im Anschluss an die Vorlesung Arbeitspapiere herunterladen können. Ergänzend stehen ein Foliensatz der Powerpont-Präsentation und die Audiodateien der Vorlesungseinheiten zur Verfügung.

Leistungsnachweis

Die Vorlesung ist Wahlfach für mehrere Schwerpunktbereiche. Es findet eine Abschlussklausur statt. Studierende des Aufbaustudiengangs Wirtschaftsrecht können durch Teilnahme an der Klausur einen Leistungsnachweis für das Pflichtmodul "Methoden und Techniken" erwerben.

Literaturempfehlungen

Informationen zur Klausur

Genaue Informationen zur Schwerpunktklausur (Termin, Format usw.) können aufgrund der pandemiebedingten Planungsunsicherheiten aktuell noch nicht gegeben werden. Die Klausurphase wird zentral vom Prüfungsamt geplant und koordiniert. Bitte verfolgen Sie primär die Informationsseiten zum Prüfungsamt.